Alte Bücher: NICHT WEGSCHMEISSEN!

Jeder hat sie, jeder kennt sie: Regale, die Länge mal Breite mal Höhe mit Büchern, die nicht gebraucht werden, vollgestopft sind. Das sind Bücher, die wir billig gekauft aber dann doch für langweilig befunden, geschenkt bekommen und nicht gemocht, gefunden und nicht wertgeschätzt, oder auch gelesen und vergessen haben. Aber bevor ihr diese Schätzchen ungeduldig, angesichts des überwältigenden Wortschatzes, einfach zum Altpapier gebt: Bitte nicht! Lieber das:

  1. Der Klassiker: Verkauft sie am Flohmarkt (oder gleich auf der Bücherbörse).Ist zwar profitbringend, leider aber zeitaufwendig. Leichter ist es, Bücher online zu verkaufen, zum Beispiel über ebay, willhaben.at oder auch shpock.
  2. Lass dein Buch irgendwo liegen und beobachte über über BookCrossing, wo es überall herumkommt!
  3. Tausche deine Bücher, mit Freunden, auf einer Tausch-Party, mit Familienmitgliedern oder auch Nachbarn.
  4. Stell eine Box mit deinen alten Büchern irgendwo auf: Bei der Bushaltestelle, beim Müllplatz (Box kennzeichnen!) oder im Stiegenhaus.
  5. Tausche mit oder spende sie einem offenen Bücherschrank! Davon gibt es acht in Wien (davon fünf von anderen Initiatoren), sechs in Graz, drei in St. Pölten, einen in Linz und Eisenstadt, und viele mehr in kleineren Gemeinden. Eine Liste mit Adressen findest du hier!
  6. Bücherspenden werden von den meisten Organisationen immer gern entgegen genommen. Zum Beispiel beim Sozialen Buchladen, bei der Caritas oder beim Wiener Bücherschmaus. Nicht mehr gebrauchte Bücher für das Studium kann man in der Bücherbörse der ÖH in Wien verkaufen lassen.
  7. Wenn du alte Bücher hast, kannst du beim nächsten Antiquariat anfragen, ob Interesse daran besteht.
  8. Zu guter Letzt: Verschenke deine Bücher! Natürlich solltest du keine Bücher, die du fad findest, an gute Freunde verschenken. Aber wenn dich ein Buch sehr berührt hat, kann es sein, dass es das Leben von jemand anderem genauso verändert. Share the (book-)love!